Gesetzliche Feiertage

Neben den aktuellen Schulferien und damit verbundenen Themen, informieren wir Sie ebenfalls über Feiertage in Deutschland. Hier bekommen Sie detailierte Angaben auf einem Blick über gesetzliche Feiertage, Feste, Bauernregeltage, sowie sonstige Brauchtumstage.

Ebenfalls informieren wir Sie über aktuelle Brückentage, durch die Sie bei der Ferienplanung einige Urlaubstage sparen können.

Feiertag

2008

2009

2010

2011

Bundesland

Neujahr 01.01. 01.01. 01.01. 01.01. Alle Bundesländer
Heilige drei Könige 06.01. 06.01. 06.01. 06.01. Baden-Württemberg, Bayern
Karfreitag 21.03. 10.04. 02.04. 22.04. Alle Bundesländer
Ostermontag 24.03. 13.04. 05.04. 25.04. Alle Bundesländer
1. Mai 01.05. 01.05. 01.05. 01.05. Alle Bundesländer
Muttertag 11.05. 10.05. 09.05. 08.05. Alle Bundesländer
Vatertag
(Christi Himmelfahrt)
01.05. 21.05. 13.05. 02.06. Alle Bundesländer
Pfingstmontag 12.05. 01.06. 24.05. 13.06. Alle Bundesländer
Fronleichnam 22.05. 11.06. 03.06. 23.06. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen,
Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz,
Saarland (in Sachsen und Thüringen nur
in bestimmten Teilen und Gemeinden )
Mariä Himmelfahrt 15.08. 15.08. 15.08. 15.08. Saarland und Bayern (nur in Gemeinden mit überwiegend katholischen Mitgliedern, unabhängig davon entfällt in allen Bayrischen Schulen an diesem Tag der Unterricht)
Tag der Deutschen Einheit 03.10. 03.10. 03.10. 03.10. Alle Bundesländer
Reformationstag 31.10. 31.10. 31.10. 31.10. Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen
Allerheiligen 01.11. 01.11. 01.11. 01.11. Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz,
Bayern, Nordrhein-Westfalen, Saarland
Buß- und Bettag 19.11. 18.11. 17.11. 16.11. Sachsen
1. Weihnachtsfeiertag 25.12. 25.12. 25.12. 25.12. Alle Bundesländer
2. Weihnachtsfeiertag 26.12. 26.12. 26.12. 26.12. Alle Bundesländer

In den sechzehn Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland sind gesetzliche Feiertage sowie auch die Schulferien unterschiedlich geregelt, da jedes Land diese Termine festlegt. Jeder Sonntag ist deutschlandweit als Tag der Arbeitsruhe und seelischen Erhebung festgelegt. Dies ist verfassungsmäßig festgeschrieben und garantiert. Wobei in einigen Bundesländern erweiterte Ladenöffnungsgesetzte gibt, die besagen, dass an einer bestimmten Anzahl an Sonntagen im Jahr Geschäfte geöffnet sein dürfen.

Feiertage sind meist religiöser Art, dienen aber auch zur Erholung der Erwerbstätigen und werden deshalb als einheitliche gesetzliche Feiertage bezeichnet. Festtage wie Neujahr, Ostern und Weihnachten sollen Zeit geben, die Familie zu treffen und zur Ruhe vom Alltag zu kommen. Für Schüler sind etwa um das Jahr 1749 über diese Festtage Schulferien, also die freie Zeit zwischen ihrem Unterricht eingeführt worden.

Gesetzliche Feiertage in Deutschland sind zum Beispiel Karfreitag, Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Weihnachten. Die Tage sind häufig so gelegt, dass man einen Brückentag oder ein langes Wochenende genießen kann. Für Schüler sind über die Tage Ostern, Weihnachten und Pfingsten in den meisten Fällen 1- oder 2-wöchige Schulferien gelegt worden. In den Herbst- und in den langen Sommerferien, die es fast bundesweit gibt, findet meist kein gesetzlicher Feiertag statt, wie es bei den anderen Ferien der Fall ist.