Urlaub mit dem Haustier

Ein Haustier mit in den Urlaub zu nehmen, ist nicht immer ganz einfach. Man sollte zuvor gut überlegen, was für das Tier die ideale Lösung ist: die Reise anzutreten oder doch zu Hause zu bleiben.

Jedes Tier hat eine Persönlichkeit. Manche Tiere fühlen sich besser in einer vertrauten Umgebung und werden gar nicht merken, wenn Sie ein paar Tage oder Wochen abwesend sind. Vorausgesetzt, es gibt jemanden, der sich in der Zwischenzeit um das Tier kümmert.

Zum Beispiel sind Vögel, Nager oder Katzen zu Hause am besten aufgehoben. Denn Reisestress kann Tiere krank machen. Es gibt aber Tiere, die ohne ihre Bezugsperon eher schlecht auskommen und am liebsten überall dabei sind. Besonders Hunde sind ideale und unkomplizierte Reisebegleiter.

Was Sie im Vorfeld beachten sollten

Wer mit seinem Hund in den Urlaub fahren will, muss den neuen EU-Heimtierausweis besorgen. Der Ausweis gilt in allen Staaten EU und gibt Auskunft darüber, wogegen das Tier geimpft ist. Jeder Tierarzt kann den Heimtierausweis gegen Bezahlung (ca. 15 Euro) ausstellen.

Weiterhin muss Ihr Tier einen Kennzeichnungschip oder eine Tätowierung (noch bis 2012 anerkannt) und eine gültige Tollwutimpfung vorweisen können. Diese muss mindestens 30 Tage vor Reiseantritt erfolgt sein und darf nicht länger als 12 Monate (Türkei, Jugoslawien, Kroatien, Slowenien: 6 Monate) zurückliegen. In Großbritannien, Irland, Schweden und Malta gelten derzeit noch weitere Bestimmungen.

Ansonsten empfiehlt es sich, frühzeitig die für das Reiseland geltenden Einreisebe- stimmungen zu kennen. Man sollte das Tier vor Reiseantritt einem Gesundheitscheck unterziehen und prüfen, ob zur Einreise ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis vorzulegen ist. Außerdem ist es wichtig, sich zu informieren, für welches Reiseland welche Impfungen notwendig bzw. vorgeschrieben sind.

Tipps für Unterwegs

Wenn Ihr Tier reisen schlecht verträgt, ist es ratsam, ein Mittel gegen Reisekrankheit oder Beruhigungsmittel beim Tierarzt zu besorgen.

Hunde sollten nach Möglichkeit zwölf Stunden, Katzen fünf Stunden vor Abreise nichts essen. Vor Abreise sollte man mit dem Hund einen langen Spaziergang machen und Unterwegs regelmäßig für frisches Wasser und etwas Bewegung sorgen.

Wenn Sie mit Flugzeug oder Bahn unterwegs sind, sollten Sie sich frühzeitig informieren, was Sie beachten müssen, wenn Sie Ihr Haustier mitnehmen.

Um Stress für das Tier zu vermeiden, nehmen Sie am besten die gewohnte Nahrung mit. Im Vorfeld sollte man die klimatischen Bedingungen vor Ort berücksichtigen. Man sollte berücksichtigen, dass Haustiere Hitze schlecht vertragen und deshalb einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf haben. Mittags sollten die Tiere im Haus bleiben oder im Schatten aufhalten, um einen Hitzschlag zu vermeiden.

Weiterhin ist es sinnvoll, sich vor Reiseantritt vom Tierarzt eine Reiseapotheke zusammenstellen zu lassen, damit Sie für alle Zwischenfälle gewappnet sind.

Viele weitere interessante News zu Haustieren, Tierarten und deren Haltung finden Sie auf

Tiere suchen online

animal.com.de - Tiere suchen online Ihr neues Haustier aus über 25.000 Inseraten finden.